Entspannung

Prof. Dr. Oliver Stoll: Die Kunst, sich einmal am Tag die Laufschuhe zu binden

Drei Jahre täglich laufen. Dafür erntet Prof. Dr. Oliver Stoll nicht nur Applaus, sondern auch harsche Kritik, gepaart mit handfesten Unterstellungen.

Dr. Hanspeter Gubelmann: Im Dreieck mit Sportlern und Medien

Welche Rolle sollte die Sportpsychologie im Zusammenspiel mit Athleten und Medien einnehmen? Diese Diskussion wird im Berufsfeld sehr kontrovers geführt. Dr. Hanspeter Gubelmann hat dazu eine klare Position.

Johanna Constantini: Die Krise als Chance – Gedanken zu Corona im Sportalltag

Eines steht fest: Nach Corona wird es auch abseits des Profi-Sports weitergehen. Bereiten wir uns darauf vor!

Johanna Constantini: Das Dilemma mit den sozialen Medien inmitten der Covid_19 Krise – eine Filmempfehlung

Achtsamkeit im Umgang mit sozialen Medien zählt auch für Sportler als wichtige Handlungsempfehlung. Johanna Constantini verweist als Begründung auf einen aktuellen Film.

Klaus-Dieter Lübke Naberhaus: Hypnose zwischen Scharlatanerie und Psychotherapie – und die Einsatzmöglichkeiten im Sport

Die Einsatzmöglichkeiten von Hypnose ist im Sport vielfältig aber vielerorts noch nicht etabliert. Klaus-Dieter Lübke Naberhaus gibt einen Überblick.

Stephan Brauner: Für die Profis von nebenan – Tipps für festangestellte Club-Trainer und selbstständige Personal Trainer

Viele Trainer kommen zu kurz. Gerade diejenigen, die sich im Tennisclub oder als Personal Trainer verdienen, befinden sich oft in einem Hamsterrad. Stephan Brauner von Die Sportpsychologen hat einige Tipps zusammengetragen.

Cristina Baldasarre: Vom Sport lernen – Entspannung im Schulalltag

Cristina Baldasarre bietet einen Vortrag zum Thema Entspannung im Schulumfeld an.

Uwe Knepel: Aus Anspannung und Stress gute Leistungen machen

Keine Frage, Stress haben wir alle. Aber gerade Sportler müssen lernen, optimal damit umzugehen.

Cristina Baldasarre: Wie innere Blockaden deine Bestleistung verhindern und was du dagegen tun kannst

Bestleistungen abrufen, wenn es darauf ankommt. Für viele SportlerInnen ist dies kein Automatismus. Aber es gibt viele Möglichkeiten zur Einflussnahme.

Johannes Wunder: Aktivation steuern, um Bestleistungen zu erreichen

Die letzten zwei Spielminuten sind angebrochen. Wir liegen mit zwei Punkten hinten. Im Basketball geht es jetzt um Alles. Das Spiel schreitet voran, niemand ist in der Lage sich abzusetzen. Kurz vor Ende des Spiels ertönt die Pfeife des Schiedsrichters. Foul! Wir liegen immer noch mit zwei Zählern zurück. Einer unserer Top-Spieler geht an die Linie. Zwei Würfe, zwei Treffer nötig – um auszugleichen und eine Chance auf Verlängerung zu haben. Der Sportler konzentriert sich, setzt zum Wurf an und – Treffer! Die Halle tobt, die Atmosphäre ohrenbetäubend. Noch ein Versuch, der Ball in den Händen des Schützen. Konzentration, Wurf, Ringberührung, Ball fällt seitlich auf den Boden. Spiel ist vorbei, wir verlieren mit einem Punkt unterschied. Kein Happy End! Wirklich nicht 😉

Dr. Hanspeter Gubelmann: Der Seele Zeit geben, bis sie nachkommen kann…

Was braucht es im Spitzensport, um langfristig erfolgreich sein zu können? «Mental toughness» lautet aus Sicht der angewandten Sportpsychologie die präferierte Antwort. Tatsächlich unternehmen...

Kathrin Seufert: Als Profi, einfach mal loslassen. Geht das überhaupt?

Die Sommerpause im Fußball. Für die Fans die wohl längste Zeit im Jahr, für die Spieler die einzige Zeit, sich einmal zu entspannen. Wie...

Dr. Christian Reinhardt: Entspannung für harte Jungs

Im Kampfsport wimmelt es nur so von ganz harten Jungs. Die Klischees kennen wir alle. Wer sich aber für die Menschen hinter den kantigen Erscheinungen interessiert, der weiß, was da für normale bis sensible Typen dahinterstecken. Nicht von ungefähr bin ich auf die Entspannungstechnik des Floatings erst durch den amerikanischen Mixed Martial Arts-Kommentator Joe Rogan aufmerksam geworden. Ein Werkzeug, was ich bis heute Kampfsportlern empfehle, mancher gestressten Fußballerseele ans Herz lege und auch selbst regelmäßig nutze.

Christian Hoverath: Wie Wettkampf-Neulinge im Triathlon den Umgang mit der Nervosität üben können

Zuallererst müssen wir wissen, dass Nervosität ein normales Gefühl ist und es die unterschiedlichsten Arten gibt, damit umzugehen. So lässt sich beispielsweise auf dieses Gefühl reagieren, indem wir sagen: „Oh Mann! Ich bin so nervös, mein Magen ist ganz unruhig. Ich konnte kaum einschlafen. Das kann doch nichts werden.“

Johanna Constantini: „In den Schlaf digitalisieren“ und Höchstleistungen erbringen? Sportpsychologie in der digitalen Moderne

Durchschnittlich sollten erwachsene Menschen acht Stunden pro Nacht schlafen. Um ausgeruht aufzuwachen, braucht es jedoch mehr als sich einfach irgendwann abends ins Bett fallen zu lassen…

Die Sportpsychologen machen es dir einfach, den passenden Experten oder Expertin in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu finden.

Coaching

Vorträge

Weiterbildung

Events

Aufrufe: 0