Dominik Klein über die U21-Weltmeister, mentale Stärke und eigene Erfahrungen

2007 wurde Dominik Klein Handball-Weltmeister. Vor 19.000 Fans in der Kölnarena und in der Spitze über 20 Mio. Fernsehzuschauern holte sich der damals 23-Jährige mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft den Titel. Heute arbeitet Klein als Handball-TV-Experte, Vortragsredner und u. a. für den Bayerischen Handball-Verband (Link). Im Interview mit Die Sportpsychologen äußert er sich zum überraschenden WM-Titel der deutschen U21-Nationalmannschaft und zu seinen persönlichen Erfahrungen mit Mentaltraining und Sportpsychologie.

Vielen Dank an Mila Hanke (zum Profil), die mit Dominik Klein bei einem Talentfördercamp des BHV in Oberhaching bei München zusammengearbeitet und den Kontakt für dieses Video-Interview hergestellt hat.

Hinweis: Der zweite Teil des Video-Interviews mit Dominik Klein erscheint am Montag, den 7. August 2023 (Link), auf Die Sportpsychologen. Darin berichtet Dominik Klein auch über die Zusammenarbeit mit der Sportpsychologin Mila Hanke (zum Profil), die als Pilotprojekt bei einem Talentfördercamp des Bayerischen Handball-Verbands jungen Talenten (U16) das Thema Mentaltraining ganz praktisch näherbrachte.

Links:

  • Bayerischen Handball-Verband (Link)
  • Deutscher Handball-Bund (Link)
  • Homepage Dominik Klein (Link)
  • Profil Die Sportpsychologen Mila Hanke (Link)
  • Mila Hanke in Aschau im Chiemgau: „sport & mind“ (Link)
  • Mila Hanke in München: „Sportpsychologie München“ (Link)

Mehr zum Thema:

Views: 110

Print Friendly, PDF & Email
Mathias Liebing
Mathias Liebinghttps://www.torial.com/mathias.liebing
Redaktionsleiter bei Die Sportpsychologen und freier Journalist Leipzig Deutschland +49 (0)170 9615287 E-Mail-Anfrage an m.liebing@die-sportpsychologen.de