Klaus-Dieter Lübke Naberhaus

Arzt, Therapeut, Trainer, Coach und Mentalcoach

Klaus-Dieter Lübke Naberhaus 960x540

Kontakt

Telefon:

+49 (0)341 23477343

+49 (0)151 42623048

E-Mail:
k.luebke-naberhaus@die-sportpsychologen.de

Social Media:

LinkedIn

Xing

Homepage:

www.integral-medizin.de

Anschrift:

Waldstrasse 24, 04105 Leipzig

Sportarten

Handball, Eishockey, Fußball, Volleyball, Leichtathletik, Kampfsportarten

Arbeitsfelder & Altersbereich

  • Mentaltraining
  • Team- und Organisationsentwicklung sowie therapeutische Interventionen mit Sportlern in Spielsportarten und im Individualsport
  • Begleitendes Coaching von Trainern
  • Regenerationsmanagement unter ganzheitlichen Gesichtspunkten
  • Vorträge, Seminare und Workshops
  • Jugendliche und Erwachsene
Stärken

Stärken

  • Wahrnehmung und Achtsamkeit (zuhören, erkennen und erleben)
  • Begeisterung und Leidenschaft (vorleben)
  • Spontanität und Kreativität bei gleichzeitiger Zielorientierung (Sinn machen bei gesundem Menschenverstand)
  • Transparenz und Authentizität (offen, nachvollziehbar und ehrlich sein)
  • ganzheitlich und deshalb auch quer denken
Schwächen
Schwächen

Herausforderungen

  • fordernde Ungeduld: am Besten schon gestern
  • Hang zum Perfektionismus mit ausgeprägter Selbstkritik
  • Rückmeldung zu persönlich nehmen
Inspiration
Inspiration

Inspiration

  • Muhammad Ali
  • Yogi Berra
  • John McEnroe
  • Anna Lörper
  • Trainer: Jürgen Klopp
  • Mannschaften: Jede meiner bisherigen Jugendmannschaften

Klaus-Dieter Lübke Naberhaus

“Sport ist zu 90% mental. Die andere Hälfte ist körperlich”

Dieser vielzitierte und häufig veränderte Satz, den man dem Baseball-Catcher Yogi Berra zuschreibt, wird aus meiner Sicht immer noch nicht so verstanden, wie ihn Berra meinte. Nämlich nicht ernst.

Aussagen wie „Der Trainingsplatz des Trainers ist das Gehirn“ werden zwar immer häufiger geäußert, doch in vielen Sportarten nicht so ernst genommen, dass sie eine praktische Bedeutung erlangen – geschweige denn eine Selbstverständlichkeit sind. Das Training des Gehirns mutet immer noch esoterisch an.

Meine Vorteile

Einer meiner großen Vorteile ist, dass ich den Menschen als Einheit aus Körper, Geist und Seele sehe, und ihn in meiner Arbeit auch so begegne. Und ich kenne den Leistungssport aus den verschiedensten Blickwinkeln.

Beginnend als Sportler bringe ich die Eigenerfahrung mit, wie sich vieles anfühlt. Als Trainer, Mannschaftsarzt und Athletiktrainer haben ich mich dem physischen Anteil ausgiebig gewidmet, wie auch als Trainer, Therapeut und Mentalcoach dem psychischen Teilen. Damit weiß ich, dass alles zusammenhängt und sich gegenseitig beeinflusst. Und als Funktionär (Vizepräsident Leistungssport im Handballverband Niederrhein) lernte ich auch den politischen Teil des Spitzensportes mit seinen Auswirkungen kennen.

Damit habe ich das Gesamtsystem Leistungssport erfassen und verstehen können. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, wie befruchtend die Verbindung von Coaching und der Organisationsentwicklung in Unternehmen der Gesundheits- und Soziawirtschaft mit dem Sport sein kann.

Spass, Humor, Offenheit

Meine Haltung ist eine zutiefst humanistische. Ich glaube nicht, es besser zu wissen, wie es geht, doch ich kann der Geburtshelfer sein – derjenige, der den Menschen Spielräume öffnen und Wege aufweisen kann, die er sonst vielleicht nicht entdeckt, der den Sportler dabei unterstützt, sein gesamtes Potential zu entwickeln und zu entfalten.

Und das Ganze mit Spass und Humor, mit Offenheit und dem Ziel, einen eigenständigen und verantwortungsvollen Menschen mit Begeisterung und innerer Motivation sich selbst gestalten zu lassen.

Referenzen

  • 2012-2018 A-Jugend-Bundesliga CoTrainer und Mentalcoach TuSEM Essen
  • 2005/2006 Bundesliga Trainer 2. Bundesliga Frauen Teutonia Riemke
  • 1999-2009 Landesauswahltrainer Handballverband Niederrhein/Regionalauswahl Westdeutscher Handballverband
  • seit 2003 Mannschaftsarzt Deutscher Handballbund weibliche Jugend U17, U19 und Frauen A
  • 2001-2003 Mannschaftsarzt DEL ESC Moskitos Essen
  • 2004/2005 Mannschaftsarzt TuSEM Essen
  • seit 1992 Referent für Coaching, Athletik und Mentalcoaching in der Trainerausbildung im Deutschen Handballbund und seinen Landesverbänden
  • 2018 Referent für Mentalcoaching Niedersächsischer Fußballverband

Qualifikationen

  • Psychotherapeutische Ausbildungen in Gestalttherapie (G.I.H.) und systemischer Hypnotherapie (M.E.G.)
  • Ausbildung zum NLP-Master
  • Facharzt für Chirurgie und Notfallmedizin
  • Masseur und medizinischer Bademeister
  • A-Lizentrainer Deutscher Handballbund
  • Athletiktrainer DOSB
  • Langjährige Führungs- und Personalverantwortung im Gesundheits- und Sozialbereich
Filme
Filme

Filme

  • Rocky
  • Die Kunst zu Gewinnen – Moneyball
  • Der Unbeugsame
Artikel
Artikel

Artikel/Bücher

  • Hans Eberspächer, Mentales Training – Ein Handbuch für Trainer und Sportler
  • Dr. Thomas Späth und Sei Yan Bao – Shaolin: Das Geheimnis der inneren Stärke
  • Prof. Gerald Hüther – Wie Träume wahr werden
Studien
Studien

Studien

  • Lothar Linz und Jeannine Oehlert, Sportpsychologische Verbandskonzeption des Deutschen Handballbundes 2016-2020

Vorträge

Sie wollen Klaus-Dieter Lübke Naberhaus als Vortragsredner, Keynote-Speaker oder Diskussionsteilnehmer buchen? Dann nutzen Sie bitte das nebenstehende Formular.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Veröffentlichungen

  • wird noch ergänzt

Medienberichte

  • wird noch ergänzt

Ihre Nachricht an Klaus-Dieter Lübke Naberhaus

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 254

Privacy Policy Settings