“Insight Sportpsychologie” – Prof. Dr. Oliver Stoll erklärt, was das Floorball Final4 so besonders macht

Der Umgang des Verteidigers mit den in bestimmten Situationen gern einmal überkochenden Emotionen auf dem Feld. Die innere Stimme des Centers, die sich zuletzt vermehrt in den falschen Situationen zu Wort meldete. Oder die Suche des Trainers nach dem Aufbau der perfekten Motivationsansprache vor dem Finalspiel. Die Fragen, die top ausgebildete Sportpsychologen und Sportpsychologinnen den Teilnehmern des Pokalfinales von Floorball Deutschland beantworten, könnten unterschiedlicher nicht sein. 

Zum Thema: asp-Nachwuchstagung (Praxis) beim Floorball Deutschland Final4 in Berlin

Was da am Samstag, den 11. Mai, und am Sonntag, den 12. Mai 2024, in der Berliner Max-Schmeling-Halle bevorsteht, ist nicht weniger als eine Premiere. In jedem Fall hierzulande, vielleicht sogar im weltweiten Maßstab. Durch die Kooperation von Floorball Deutschland mit der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie in Deutschland (asp) und dem Netzwerk Die Sportpsychologen bekommen alle Teilnehmenden zwischen den Herren-Halbfinals und dem Pokalendspiel die Möglichkeit, sich erstklassigen sportpsychologischen Input zu holen.

Angebot an SportpsychologInnen

Wer kann an der asp-Nachwuchstagung (Praxis) teilnehmen?
– als Zugangsvoraussetzung gelten, dass der Master-Abschluss oder das asp-Curriculum nicht älter als fünf Jahre sein soll
– darüber hinaus können sich alle Sportpsychologie-Studierende an der Nachwuchstagung teilnehmen
Was kostet die Teilnahme?
– 120 EUR 
Wo kann ich mich anmelden:
– per Mail office@asp-sportpsychologie.org    
mehr Infos zum Ablauf und den Inhalten unter dem Text

Aber welche Fragen sind erlaubt? Gibt es Grenzen? Wer darf sich bei den Experten und Expertinnen melden? Antworten auf diese Fragen haben wir uns von Prof. Dr. Oliver Stoll geholt. Der asp-Präsident leitet die Nachwuchstagung und kennt sich auch im Floorball bestens aus – als früherer Präsident von Floorball Deutschland hat er den Sportverband in den Deutschen Olympischen Sportbund geführt. 

Prof. Dr. Oliver Stoll, Die Sportpsychologen

Prof. Dr. Oliver Stoll, mit welchen Fragen können Spieler der Finalteams auf die Sportpsychologen nach ihren Halbfinals zukommen? Bis zum Finale ist es ja nur ein halber Tag Zeit, da lässt sich seriös ja nicht die Welt verändern, oder?

Finalspiele sind etwas ganz Besonderes. Das ist kein normales Ligaspiel und schon gar nicht eine normale Trainingseinheit. Finalspiele zeichnen sich dadurch aus, dass sie diese Einmaligkeit haben und natürlich am Ende dieses Spiels immer eine einmalige Konsequenz folgt. Entweder habe ich das Finale gewonnen oder verloren. Und somit bewertet jeder Spieler genau diese Situation für sich und sein Team. Diese „subjektive“ Bewertung hat eben auch seine Konsequenz auf körperliche Reaktionen, die eben dann anders sind als im Training oder in einem normalen Ligaspiel. Das ist nicht immer hilfreich und sollte „reguliert werden können“. 

Die Spieler kennen das Phänomen aus ihrer bisherigen Karriere, wissen aber eben oft nicht, wie diese psycho-physische Überaktivierung reguliert werden kann. Genau mit dieser Frage rechne ich: Wie kann ich meine Nervosität und Aufgeregtheit schnell in den Griff bekommen? Und hier können wir Sportpsycholog*innen auch tatsächlich sehr schnell mit einfachen Techniken helfen. Das kann man „über Nacht“ lernen und im besten Fall am nächsten Tag umsetzen.  So etwas nennen wir „Kurz-Zeit-Intervention“. Man könnte es auch eine „Feuerwehr-Aktion“ nennen. Davon bin ich persönlich zwar prinzipiell kein super-großer Fan, aber ich weiß, dass das funktionieren kann. Also – warum nicht mal ausprobieren?       

Mit welcher Art von Fragen würdest du Trainer und Trainerinnen ermutigen, in der Mixed Zone zu den Sportpsychologen zu gehen?

Was natürlich nicht möglich ist, und was eigentlich aber eine wichtige Grundvoraussetzung ist, wenn man psychologisch wirksam werden möchte, ist der Aufbau einer stabilen und vertrauensvollen Beziehung zwischen Spieler/Trainer und Sportpsychologe. Dazu gehört jetzt in diesem Fall einfach Mut und das Gewähren eines Vertrauensvorschusses, der sich aber ggf. wirklich auszahlen kann. Also Trainer und Trainerinnen: Nehmt euer Herz in die Hand und gebt uns eine Chance!   

Wer kann beim Final4 darüber hinaus noch bei den Sportpsychologen zugreifen? (aus meiner Sicht Physios, Schiedsrichter, Eltern, Funktionäre und Medienleute – kannst du ja aufzählen und ein paar Beispiele skizzieren)

Für Schiedsrichter gilt das gleiche wie für Spieler. Finalspiele sind eben etwas ganz Besonderes. Beim Final4 sollen auch Journalist*innen die Möglichkeit bekommen, ihre Fragen zu stellen. Das kann spannend sein, weil somit ggf. ein wirklicher „Insight“ möglich wird, wenn es die „Tandems“ zwischen Spieler/Trainer und Sportpsychologen zulassen. Dann kann man nicht nur darüber schreiben, dass so etwas funktioniert, sondern eben auch wie. Für Eltern kann es vielleicht spannend sein, generell einmal Kontakt zu einem Sportpsychologen oder einer Sportpsychologin zu knüpfen. 

Wie läuft ein sportpsychologisches Coaching eigentlich ab? Was können sich all jene vorstellen, was sie erwartet, wenn sie den direkten Kontakt in der Mixed Zone suchen?

Wie schon angedeutet: das ist keine klassische Coaching-Situation, sondern eher etwas sehr Spezielles. Somit gibt es hierfür auch kein „System“ eines klassischen Erstgespräches, wie man z.B. im Studium lernt. Wichtig ist, dass man den Vertrauensvorschuss gewährt, schnell und authentisch kommuniziert und was eine „Sympathie“ betrifft, einfach auch mal seinem Bauchgefühl traut. Ist der Erstkontakt hergestellt, werden die „Tandems“ schnell auch Räume und Zeiten finden, in denen man in der Kürze der Zeit etwas lernen und ausprobieren kann. Wir von Die Sportpsychologen sowie der asp unterstützen hier gerne organisatorisch und auch im Sinne von Intervisionsmöglichkeiten. 

Wie verbreitet ist die Sportpsychologie eigentlich im Floorball? Hast du einen internationalen Überblick? (Mit wem hast du und Kollegen schon gearbeitet, wenn du das sagen darfst?)

Einen echten Überblick habe ich tatsächlich nicht. Ich weiß in Einzelfällen von solchem Zusammenarbeiten. So haben z.B. die Kolleg*innen Cristina Baldasarre und Dr. Hanspeter Gubelmann mit Swiss Unihockey zusammengearbeitet. Einige Schweizer Kollegen wie Kyle Varley sind für Vereinsteams aktiv. Im Netzwerk Die Sportpsychologen bekommen recht regelmäßig Anfragen aus dem Floorball. Auch ich habe schon mit der U19-Männer Nationalmannschaft sowie mit den Frauen von Floorball Deutschland, mit Nationalspielern und Vereinen punktuell zusammengearbeitet. In den skandinavischen Ländern ist Floorball weitaus attraktiver und auch weiter verbreitet, als bei uns. Ich bin mir sicher, dass es hier solche Kooperationen ebenfalls gibt.

Hinweis: Sobald die Halbfinal-Paarungen feststehen, werden die Teams von Floorball Deutschland gesondert informiert. Es besteht die Möglichkeit, dass interessierte Spieler, Spielerinnen sowie Trainerinnen und Schiedsrichterinnen bereits im Vorfeld sich einen Überblick über die Teilnehmenden der asp-Nachwuchstagung (Praxis) verschaffen können.

Ablaufplan der Nachwuchstagung (Praxis) im Rahmen der asp-Tagung 2024

Samstag, 11. Mai 2024

13.00 – 16.00 Uhr Einführung (mit Prof. Dr. Oliver Stoll und Mathias Liebing)

  • Sportpsychologische Schnellinterventionen im Spielsport
  • Floorball – Besonderheiten und Charakteristika der Sportart
  • Sportpsychologie vs. Floorball

16.00 – 18.00 Uhr 1. Halbfinale Herren (tba vs. tba)

  • gemeinsame Spielbeobachtung
  • nach Spielende Schnellinterventionen in der Mixed Zone
  • spontane Gruppen-Supervisionen/Intervisionen im VIP-Bereich

19.00 – 21.00 Uhr 2. Halbfinale Herren (tba vs. tba)

  • gemeinsame Spielbeobachtung
  • nach Spielende Schnellinterventionen in der Mixed Zone
  • spontane Gruppen-Supervisionen/Intervisionen im VIP-Bereich
Sonntag, 12. Mai 2024

voraussichtlich 11.30 – 13.00 Uhr Workshop Sportpsychologie im Floorball (mit Prof. Dr. Oliver Stoll)

voraussichtlich 16.00 – 18.00 Uhr Finale Herren (Sieger HF1 vs. Sieger HF 2)

  • gemeinsame Spielbeobachtung
  • nach Spielende Schnellinterventionen in der Mixed Zone
  • spontane Gruppen-Supervisionen/Intervisionen im VIP-Bereich
Mittwoch, 15. Mai 2024

voraussichtlich 20.00 – 21.30 Uhr Online-Meeting: Auswertung (mit Prof. Dr. Oliver Stoll)

Link: https://app.sessions.us/session/dd3b79d3-af4b-4ed2-8cf0-64bede76f3bb

Anmeldung

Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer auf 120 EUR, inkl. Eintritt zum Final4. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Als Zugangsvoraussetzung gilt, dass entweder der erworbene Masterabschluss in der Sportpsychologie bzw das asp-Curriculum nicht länger als fünf Jahre zurückliegen darf.

Die Anmeldung für die Nachwuchstagung erfolgt bei Anja Kröger unter office@asp-sportpsychologie.org. Oder du nutzt das folgende Online-Formular:

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Fotos: Final4 2023 (Quelle: Tillmann Dreesen, Instagram: @tillmannoderso)

Mehr zum Thema:

Visits: 111

Print Friendly, PDF & Email
Mathias Liebing
Mathias Liebinghttps://www.torial.com/mathias.liebing
Redaktionsleiter bei Die Sportpsychologen und freier Journalist Leipzig Deutschland +49 (0)170 9615287 E-Mail-Anfrage an m.liebing@die-sportpsychologen.de