Thorsten Loch: Skateboarder müssen den Umgang mit Verletzungen lernen

Der deutsche Skateboarder Tyler Edtmayer hat es bei den Olympischen Spielen geschafft. Nein, wir reden nicht von einer Medaille im Park-Wettbewerb, auch nicht von einer Qualifikation für das Finale. Aber er war dabei. Und das ist für einen Sportler, der sich kurz vor Tokio den Arm gebrochen hat, eine Leistung. Auf solche besonderen und sicher auch grenzwertigen Herausforderungen müssen sich SkateboarderInnen vorbereiten.

Zum Thema: Umgang mit Verletzungen

Thorsten Loch (zum Profil) von Die Sportpsychologen arbeitet mit dem deutschen SkateboarderInnen und wurde vor den Wettkämpfen vom Sportradio Deutschland zum Thema befragt. Darin macht er deutlich, wie sensibel und individuell der Umgang mit Verletzungen ist. Wie viele Perspektiven es gibt. Welche Rolle SportpsychologInnen in diesem Zusammenhang einnehmen sollten. Und was beziehungsweise wer am Ende entscheidet – denn eines vorab: SportpsychologInnen sind es nicht…

Mehr zum Thema:

Aufrufe: 51

Print Friendly, PDF & Email
Thorsten Lochhttp://www.die-sportpsychologen.de/thorsten-loch/

Sportarten: Fußball, Badminton, Leichtathletik, Sportschießen, Karate, Skateboarding

Hennef, Deutschland

E-Mail-Anfrage an t.loch@die-sportpsychologen.de

Weiterbildung

Coachings, Vorträge, Workshops

Aktuelle Beiträge

Aufrufe: 0