Johannes Wunder: Analyse als Schlüssel für sportliche Leistung

Der olympische Wettkampf für die deutschen Kletterer Alexander Megos und Jan Hojer ist vorbei. Megos belegte im Boulderwettkampf einen guten sechsten Platz, für eine bessere Platzierung fehlte jedoch jeweils der letzte Zug an Boulder zwei und drei. Wie Megos selbst auf Instagram schreibt, fehlte wiederum ihm im Leadklettern an diesem Tag die Fitness für ein paar weitere Züge. Insgesamt verpasst Megos mit dem 9. Platz knapp das Finale. Hojer belegte den 12. Platz. Eine Enttäuschung für die Sportler? Vielleicht, oder aber ein Arbeitsauftrag.

Zum Thema: Sportpsychologie im Sportklettern

Die Hoffnung war groß, dass die deutschen Sportkletterer die Premierenwettkämpfe im Olympic Combined auch mit individuellen Erfolgen abschließen können. Daraus wurde nichts, allerdings bleibt festzuhalten, dass sich nun auf die Erfahrung aus dem gerade für die Olympia-Novizen zu besonderen Zyklus aufbauen lässt. 

Worauf es sportpsychologisch im Klettern ankommt, wurde Johannes Wunder (zum Profil) im Sportradio Deutschland gefragt. Entstanden ist ein spannendes Gespräch über das Klettern, die olympische Premiere, sportpsychologische Handgriffe und mentale Gesundheit.

   

Mehr zum Thema:

Aufrufe: 71

Print Friendly, PDF & Email
Johannes Wunder

Sportarten: Basketball, Klettern, Ski-Alpin, Volleyball, Schwimmen, Handball, Fußball, Tennis, Windsurfen, Mountainbiken

Hannover, Deutschland

E-Mail-Anfrage an j.wunder@die-sportpsychologen.de

Weiterbildung

Coachings, Vorträge, Workshops

Aktuelle Beiträge

Aufrufe: 0