Andreas Meyer

Kontakt

Mobil:
+49 (0)178 6883721

E-Mail:
info@sportdienstleistung-meyer.de

Social Media:

Facebook-Profil

Xing-Profil

LinkedIn-Profil

Anschrift:
Köln

Berufsbezeichnung:
Sportpsychologischer Experte (asp)

Sportarten

Leichtathletik, Pétanque, Triathlon, Klettern, Fussball, Schiedsrichter

Arbeitsfelder & Altersbereich

  • Sportpsychologische Beratung, mentales Training und sportartspezifisches Athletiktraining
  • Alle Alterssegmente, aber vorwiegend Jugend- und Erwachsenenbereich

Stärken

  • Empathie
  • Kreativität
  • Begegnung auf Augenhöhe

Herausforderungen

  • Perfektionist

Inspiration

  • wird noch ergänzt

Andreas Meyer

„Mein Forschungsschwerpunkt war der Zusammenhang von Versagensängsten und dem Selbstvertrauen von Sportlern“

Schon immer war ich ein sportbegeisterter Mensch und probierte im Kindesalter viele Sportarten aus. Letztendlich entschied ich mich für die Leichtathletik und war acht Jahre im Leistungssport aktiv. Nach meinem Abitur war für mich ein Sportstudium eine logische Konsequenz und so schloss ich 2012 als Diplom Sportwissenschaftler mein Studium an der Deutschen Sporthochschule in Köln ab. Im Laufe des Studiums lernte ich die Sportpsychologie kennen und schätzen, sodass sich meine Diplomarbeit natürlich mit einem psychologischen Thema befasste (Der Zusammenhang von Versagensängsten und dem Selbstvertrauen von Sportlern). Nach meinem Studium wollte ich den Weg weitergehen und absolvierte die Weiterbildung zum Sportpsychologischen Experten (asp).

Referenzen

  • Triathlon Damen-Landesliga
  • Hobby-Alpinistin
  • Pétanque Landesligamannschaft
  • Leichtathletik-Nachwuchs

Qualifikationen

  • Dipl.-Sportwissenschaftler (DSHS-Köln)
  • Sportpsychologischer Experte (asp)
  • Teilnehmer Sportphysiotherapie, Olympic Lifts und Medical Athletic Coach (spt-education)

Filme

  • Praxis der Sportpsychologie (Jürgen Walter)

Artikel/Bücher

  • Gut sein, wenn‘s drauf ankommt (Eberspächer)
  • Winning ugly (Gilbert)
  • Petanque holistisch (Messmehr)

Studien

  • Perfectionism, fear of failure, and affective responses to success and failure: The central role of fear of experiencing shame and embarrassment (Sagar & Stoeber, 2009)
  • Imagery used by injured athletes: a qualitative analysis (Dridiger, Hall & Callow, 2006)
  • The Effect of Mental Imagery on Recovery Time and Adherence to Sport-injury Rehabilitation Programs of College Athletes (Hamsan, 2006)

Vorträge

Sie wollen Andreas Meyer als Vortragsredner, Keynote-Speaker oder Diskussionsteilnehmer buchen? Dann nutzen Sie bitte das nebenstehende Formular.

Veröffentlichungen

  • wird noch ergänzt

Ihre Nachricht an Andreas Meyer