Maria Senz: Ein Kompliment – Den Teamspirit in Schwung bringen

Jemandem ein Kompliment zu machen, ist heutzutage leider etwas Seltenes geworden. Gleichzeitig kann es so eine mächtige und wertvolle Wirkung haben. Nicht zuletzt in Mannschaften und Teamgefügen. Um das Ganze etwas spielerisch zu gestalten, habe ich mir den etwas anderen Adventskalender ausgedacht. Probiere es im Rahmen deiner Mannschaft aus.

Zum Thema: Den Teamspirit stärken

Bereits die Sportfreunde Stiller haben es uns schon vor Jahren vorgesungen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Wenn man so will

Bist du das Ziel einer langen Reise

Die Perfektion der besten Art und Weise

In stillen Momenten leise

Die Schaumkrone der Woge der Begeisterung

Bergauf, mein Antrieb und Schwung

Ich wollte dir nur mal eben sagen

Dass du das Größte für mich bist

Und sichergehen, ob du denn dasselbe für mich fühlst

Für mich fühlst

…“

Komplimente fühlen sich gut an, oder? Also machen wir was draus und bedienen uns einem Werkzeug, was wir alle kennen. Wobei wir es etwas umnutzen. Denn die Logik klassischer Adventskalender ist eigentlich derart gestaltet, dass vom ersten bis zum 24. Tag im Dezember täglich eine Überraschung hinter einem „Türchen“ auf dich wartet. Mein Adventskalender macht es aber andersherum. Du hast die Möglichkeit für jemand anderen etwas hinter ein Türchen zu packen und gleichzeitig bist auch du Teil des Kalenders, bei dem für dich jemand etwas hinterlegt.

Wie sieht das im Detail aus?

Im besten Fall bist du Teil einer Mannschaft – eines Sportteams, wobei alle in der Mannschaft ein Trikot mit einer Nummer haben, die im noch besseren Fall zwischen 0 und 25 liegt. Als nächstes gestaltet jedes Mannschaftsmitglied ein individuelles Gefäß, zum Beispiel ein Marmeladenglas oder ähnliches, wobei Name und Trikotnummer Minimum im Rahmen der Kreativität sind. Das Trainerteam kann selbstverständlich auch mitmachen und bekommt zufällig eine Nummer zugelost, die noch nicht vergeben ist und auch zwischen 0 und 25 liegt.

Nun abwarten, bis der erste Tag im Dezember eintritt. Genau dann ist Mitglied mit Trikotnummer 1 quasi das erste Türchen. Alle anderen Mitglieder und das Trainerteam sind aufgefordert, folgende Frage für Trikotnummer 1 zu beantworten: Welche drei Ressourcen/Stärken/Fähigkeiten kommen dir spontan für Nr. 1 in den Sinn?

Ein teaminternes Weihnachtswunder

Jeder notiert die Antworten auf einen Zettel und packt diesen in das Glas mit der Nr. 1. Je mehr mitmachen, desto voller wird das Glas. Für jeden Tag im Dezember, für den es ein Glas gibt, wird diese Frage auf Zetteln beantwortet und in das Glas gepackt.

Am 24. Tag im Dezember ist Bescherung. Das heißt, die Gläser dürfen geöffnet werden und in der stillen Nacht wird es Komplimente regnen – dein ganz erlesenes Weihnachtswunder.

Tipp: Wer durch einen Lockdown oder einer Absage des Spielbetriebs aktuell wieder seltener zusammenkommt, der kann sich auch technischen Hilfsmitteln bedienen. Der Trainer kann zum Beispiel jeden Tag per WhatsApp um die Zusendung der “Komplimente” bitten oder eine Umfrage bei Google Drive erstellen, um die digitalen Zusendungen einzusammeln. 

Mary Christmas!

Mehr zum Thema:

Aufrufe: 48

Print Friendly, PDF & Email
Maria Senzhttp://www.co-senz.de
Sportarten: Beachvolleyball, Volleyball, Kitesurfen, Leichtathletik