Uwe Knepel, Sportpsychologe

Uwe Knepel

Sportpsychologe

Fußball, Futsal, Basketball, Tennis, Hockey, Triathlon, Handball, Schwimmen, Wasserball, Boxen, Volleyball, Faustball, Radsport, Motorsport, Leichtathletik, Klettern

Uwe Knepel ist Sportpsychologe. Er wohnt und arbeitet in Berlin (Karte). Uwe ist unter anderem im Nachwuchsleistungszentrum des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC als Sportpsychologe aktiv. Erfolge hat er aber auch bereits mit Wasserballteams gefeiert. Er kennt die unterschiedlichen Facetten des Leistungssports, vom Alltag des Jugendinternats bis hinein in den professionellen Spitzensport.

Sportpsychologisches Coaching

Uwe arbeitet mit Einzelsportlern, Trainern und Teams aus verschiedenen Sportarten. Durch seine zusätzliche pädagogische Ausbildung bringt er alle Qualitäten mit, um als Coach auch in schwierigen Phasen der Karriereentwicklung effektiv zu unterstützen. Uwe gelingt es, ein sehr vertrauensvolles aber gleichsam professionelles Verhältnis zu seinen Sportlern aufzubauen.

Nimm Kontakt auf:

+49 (0)152 086 714 05

u.knepel@die-sportpsychologen.de

Vorträge und Workshops

Du bist Trainer, Funktionär oder Unternehmer? Zu folgende Schwerpunktthemen kannst Du Uwe Knepel als Keynote-Speaker, Referent, Vortragsredner, Diskussionsteilnehmer oder Moderator buchen:

  • wird noch ergänzt

Nutz für Anfragen bitte das Formular:

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Zur Person: Uwe Knepel

Ein großer Vorteil meiner Arbeit als Sportpsychologe sind die verschiedenen Perspektiven, die ich in den unterschiedlichsten und leistungsanfordernsten Umfeldern sammeln konnte. So bildete ich bereits als Trainer Kinder und Jugendliche aus, war als Vorstandsvorsitzender für einen Verein tätig, leitete in zwölf Jahren Bundeswehr junge Menschen immer wieder zu Höchstleistungen an und letztendlich erlebte ich als Amateur auch die Fußballplätze in Deutschland.

Durch das Studium in den Spitzensport

Letztendlich verhalf mir mein Studium der Sportpsychologie dazu, mein Wissen und die Praxis mit der sportwissenschaftlichen und sportpsychologischen Theorie zu verknüpfen, so dass ich den Sportlern auf ihren Wegen zur Spitzenleistung unterstützend zur Seite stehen kann.

Qualifikationen

  • Studium der Sportpsychologie M.A.
  • Kursleiter Progressive Muskelrelaxation (PMR)

Referenzen

  • Wasserfreunde Spandau 04 (U-17 Bundesliga – 3. Platz bei den Ostdeutschen Meisterschaften)
  • Hertha BSC Fußball-Akademie (U9 – U23 – verschiedene Titel)
  • SC Staaken 1919 (1. Herren – Meisterschaft ohne Niederlage)
  • Fußball-Bundesliga Profispieler

Medienberichte

Inspirierende Sportler

  • meine Kinder
  • Muhammad Ali
  • Michael Jordan
  • Dirk Nowitzki
  • Lionel Messi
  • Babe Ruth

Inspirierende Filme

  • Die Kunst zu gewinnen, Moneyball
  • Wie ein wilder Stier
  • Hachiko

Inspirierende Bücher

  • Zeit: Wie Deutschland wirklich Weltmeister wurde (Link)
  • Spiegel: Ausdauersport ist ein Sport für Arbeiter (Link)

Produkte

Einige Profilinhaber von Die Sportpsychologen haben bereits Bücher veröffentlicht oder Filme zum Thema Sportpsychologie produziert. Eine Übersicht findet sich hier:

Blog-Beiträge, Leitartikel und Insiderberichte von Uwe Knepel

  • Uwe Knepel: Aus Anspannung und Stress gute Leistungen machen

    Keine Frage, Stress haben wir alle. Aber gerade Sportler müssen lernen, optimal damit umzugehen.

  • Uwe Knepel: Motivier Dich – oder verliere!

    Lust auf Erfolg, Angst vor Misserfolg. Die Kunst ist es, dieses Verhältnis optimal auszugleichen. Im Text von Uwe Knepel erfährst du, wie dies gelingen kann.

  • Uwe Knepel: Der Pakt mit der Niederlage

    Kann ich das, was von mir gefordert wird, abrufen? Werde ich gut performen? Vielen Sportlern fehlen in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung wichtige Werkzeuge.

  • Uwe Knepel: Trainer sein…

    Was ist eigentlich mit denjenigen Trainern, die montags, mittwochs und freitags früher zur Arbeit fahren, um nachmittags pünktlich auf dem Spielfeld zu stehen? Diejenigen, die bei jedem Wetter samstags und sonntags die Sportplätze mit meist ehrenamtlichem Engagement und der Liebe zum Sport füllen und erst danach Zeit mit ihren Familien verbringen? Brauchen die sportpsychologisches Wissen? Immer wieder höre ich, diejenigen machten es so gut sie es eben können. Für eine tiefere Auseinandersetzung mit der Sportpsychologie bliebe da keine Zeit. Dem will ich etwas entgegensetzen.

  • Uwe Knepel: Den “schwachen” Fuß besser machen

    Noch immer sind, selbst im Profi-Fußball, die Mehrheit aller Spieler und Spielerinnen mit einem „starken“ und mit einem „schwachen“ Fuß „ausgerüstet. Oder anders ausgedrückt: Die Spieler und Spielerinnen präferieren einen Fuß für den Abschluss einer bestimmten Aktion im Spiel. Das kostet, vor allem Zeit, die in der Entwicklung und taktisch geprägten Veränderung des Fußballspiels immer knapper wird, so dass der oder die nur noch einen Bruchteil der Zeit zur Verfügung hat, um Entscheidungen umzusetzen.

  • Uwe Knepel: Fokussierung im Spielsport

    Diese Niederlage tat weh. Noch bevor der Finaltag der deutschen Meisterschaft im Floorball für U13-Teams so richtig begonnen hatte, war er für das Team des SC DHfK Leipzig gefühlt schon wieder vorbei. Im Halbfinale am frühen Sonntagmorgen endete der Traum vom ersten deutschen Meistertitel nach einer 4:5-Niederlage gegen den Gastgeber und Außenseiter BAT Berlin. In […]

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 3087