Schlagwort: Mila Hanke

Mila Hanke: Von Fußball bis Eishockey – Teambuilding im Schul- und...

Sollten Sportler Teamfähigkeiten „trainieren“ wie Torschüsse, egal in welcher Sportart? Wie können die Trainer von Nachwuchskadern und -mannschaften Teamgeist früh fördern, also lange vor dem Eintritt in den Profibereich? Und wie können schon junge Mannschaftssportler die Bausteine von echtem Zusammenhalt „erlernen“? Diese Fragen sind nicht erst seit der Fußball-Weltmeisterschaft aktueller denn je. Und gerade in der laufenden Saisonvorbereitung sollten Trainer, Funktionäre und verantwortungsvolle Spieler intensiv darüber nachdenken. Im folgenden Beitrag liefert Mila Hanke passende Anstösse zu den weit verbreiteten Fragen.  

Mila Hanke: Sportpsychologisches Mentaltraining für (Hobby-)Mountainbiker

Aus den Herausforderungen dieser Sportart ergeben sich also viele klassische Ansatzpunkte für sportpsychologisches Mentaltraining – und immer mehr Privatpersonen (auch ohne Vereinsanbindung oder Wettkampfambitionen) suchen bei mir Unterstützung.

Mila Hanke: Mentaltraining für Mountainbiker – Konzentration & Aufmerksamkeit verbessern

Das Bewusstsein zu entwickeln, wo die eigene Aufmerksamkeit tatsächlich gerade liegt, ob dieser aktuelle Fokus mir persönlich dabei hilft, diese Passage zu meistern (oder eher hinderlich ist) und zu lernen, den Fokus je nach Situation schnell und eigenständig zu wechseln – all das ist ein wesentliches Ziel des sportpsychologischen Konzentrationstrainings für Mountainbiker.

Mila Hanke: Zielsetzung vor und nach großen Erfolgen

Wie den Profis, kann es natürlich auch Hobbysportlern wie z.B. Kletterern oder -Mountainbikern helfen, eine technisch anspruchsvolle Route oder eine knifflige Trail-Abfahrt in „Mini-Etappen“ bzw. konkrete Handlungsziele zu unterteilen. Das heißt: Statt sich das Mantra vorzusagen „Ich werde heute diese Wand durchsteigen!“ oder „Ich will heute endlich diesen Trail schaffen!“, konzentriert sich der Sportler/die Sportlerin nur auf die nächste konkrete Bewegung: Zum Beispiel: „An der Schlüsselstelle achte ich nur auf meine Fußtechnik.“ Oder: „In der steilen Spitzkehre verlagere ich mein Gewicht nach außen und kippe das Bike nach innen.“

Lorraine Huber im Interview mit Mila Hanke (exklusiv vor dem Freeride...

Beim Freeriden ist er enorm wichtig. Es wäre aber ein Trugschluss zu denken, dass innere Stärke ausschließlich im Kopf, also durch die richtigen Gedanken entsteht. Je besser mein Training in der Saisonvorbereitung lief, je stärker ich körperlich bin, je ausgeruhter ich mich fühle, je mehr ich meinem Material vertraue usw., desto stärker bin ich auch im Kopf. Körper und Geist hängen eben immer zusammen und beeinflussen sich gegenseitig.

Mila Hanke

Dipl. Psychologin, Sportpsychologin (asp), (Wissenschafts-)Journalistin Kontakt Mobil: +49 (0)176 63162448 E-Mail: m.hanke@die-sportpsychologen.de Website: www.sportandmind.info Anschrift: Zellerhornstr. 84 b, 83229 Aschau im Chiemgau Jahrgang: 1978 Berufsbezeichnung: Dipl. Psychologin, Sportpsychologin (asp), (Wissenschafts-)JournalistinDerzeit vor allem Mountainbiken (von Marathon bis Downhill) und Klettern/Bouldern, aber auch...

EVENTS

VORTRÄGE

Privacy Policy Settings