Umfrage: Ethik und Sportpsychologie

Egal ob bei der Podiumsdiskussion mit Hajo Seppelt, Johannes Dürr, Paul Biedermann und Prof. Dr. Ralf Brand oder in den Praxisworkshops, den Arbeitskreisen oder den Gesprächen am Rand der Veranstaltung. Das Thema Ethik war bei der 51. asp-Jahrestagung in Halle an der Saale allgegenwärtig.

Zeitlich mehr als passend wurde nun von Dr. Babett Lobinger, als Ansprechpartnerin der Arbeitsgemeinschaft Sportpsychologie (asp) für den Bereich der Angewandten Sportpsychologie in Fragen der Berufsethik, ein Fragebogen zu ethischen Überzeugungen in der Sportpsychologie veröffentlicht. Ziel sei es, so betont asp-Vizepräsidentin Dr. Babett Lobinger,  ein möglichst aussagekräftiges Bild des Berufsstands Sportpsychologie in Bezug auf ethische Fragen zu erhalten.

Link zur Umfrage: https://www.soscisurvey.de/ethik-sportpsychologie/

Wir von Die Sportpsychologen sind bereits auf die Ergebnisse der Studie gespannt.

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 780