Home

Immer wieder betonen Verantwortliche und Spieler von Bundesligisten, wie wichtig der Kopf im Bundesliga-Abstiegskampf sei. Zuletzt brachte ein Artikel über Hannover 96 im Sportbuzzer des Redaktionsnetzwerks Deutschlands interessante Aussagen ans Licht. So erklärte 96-Boss Kind, dass mindestens einmal wöchentlich eine Bewerbung von Sportpsychologen und Mentaltrainern bei ihm auf dem Tisch landet. Dabei gibt es gar keine Stelle. Lohnen sich solche Initiativbewerbungen also? Diese Frage habe ich mir in der Vergangenheit schon häufig selbst gestellt. Die Antwort fällt heute differenzierter aus als ich vor Jahren noch glauben wollte.
Robin Köhler hat bei “Die rote Couch – Das Sportpsychologie-Barcamp” im Juni 2018 in Bochum auf sich aufmerksam gemacht. Der Student der Universität Paderborn, der selbst Handball auf Leistungssportniveau gespielt hat, war bei unserem Event trotz seines junges Alters einer der aktivsten Teilnehmer. Entstanden ist damals eine Idee, dass Profilinhaber, Freunde und Gäste des Netzwerks ausgewählte Bücher empfehlen.
Das Interesse am Thema Sportpsychologie wächst. Wir von Die Sportpsychologen empfehlen hier einige bevorstehende Events.

Überblick

Print Friendly, PDF & Email

Hits: 3053

Privacy Policy Settings