Miriam Kohlhaas: Was macht persönliches Coaching aus?

Neulich hatte ich einen tollen Austausch einem meiner Kollegen und dabei kam folgende Frage auf: Wenn wir täglich anderen Menschen dabei helfen herauszufinden, für was genau sie brennen, ist es nicht wahnsinnig wichtig genau zu wissen, wofür wir selbst brennen? Oder anders formuliert: Was genau macht eigentlich unser ganz persönliches Coaching aus, was sind unsere größten Stärken, was ist das Besondere an unserer Begleitung?

Zum Thema: Demut, Begeisterung, Entwicklung – was unsere Arbeit ausmacht

Ich persönlich denke, dass es unglaublich wichtig ist, dass jeder Coach, jeder Sportpsychologe, jeder Mentaltrainer, jeder Trainer diese Antworten für sich findet.

Schon des Öfteren habe ich davon erzählt, wie sehr mein Coaching davon geprägt ist, dass ich Menschen dabei begleite, Antworten in sich selbst zu finden. Dabei gehe ich davon aus, dass ich niemals eine Antwort für sie habe, eine Antwort in einem Buch oder sonst irgendwo finden könnte, die für einen anderen Menschen zu 100% passt. Ich bin ein Begleiter, jeder Zeit auf Augenhöhe meines Klienten.

Mehr Infos zu Miriam Kohlhaas? Dann besuch ihr Profil: https://www.die-sportpsychologen.de/miriam-kohlhaas/

Profi-Fußballer bis American Football-Amateure

Ich liebe diese Reisen mit anderen Menschen und ja, ich bin emotional 100% an Bord. Das ist es sicher, was meine Arbeit am meisten ausmacht. Dabei ist es völlig egal, ob vor mir ein Fußballprofi sitzt oder ein Footballspieler aus der unterstes Liga. Ich bin so unendlich dankbar dafür, andere Menschen wachsen sehen zu dürfen – andere Menschen beim Fliegen zu helfen.

Ich sitze im Stadion und kann mich nach Wochen, Monaten oder Jahren der Zusammenarbeit mit einem Spieler emotional kaum zurückhalten. Ich spüre ihre Ängste, ihre Trauer oder ihre Freude, ihren Stolz. Und ich kenne ihre Dämonen, ihre dunkelsten Zeiten. Ich allein – neben dem Sportler selbst oft als einziger Mensch im gesamten Stadion voller mehrerer tausender Menschen – weiß dies alles! Und es erfüllt mich in diesen Momenten mit so viel Demut, dieser eine Mensch sein zu dürfen. Dass andere Menschen mir so viel Vertrauen entgegen bringen – Wahnsinn!

Bedeutung der Demut

Und ich nehme mir jeden Tag auf’s Neue vor, diese Demut niemals zu verlieren. Es niemals für selbstverständlich zu halten, mich niemals überlegen zu fühlen und mich zu jeder Zeit voll und ganz einzulassen auf den Menschen mir gegenüber.

All ihr wundervollen Menschen dort draußen, die andere Menschen bei ihrem Wachstum begleiten, lasst uns immer demütig bleiben!

Mehr zum Thema:

Print Friendly, PDF & Email

Aufrufe: 253