Paul Schlütter

Kontakt

Mobil:
+49 (0)157 736 661 35

E-Mail:
paul@schluetters.de

Social Media:
Instagram-Profil

Anschrift:
Leipzig

Berufsbezeichnung:
Sportpsychologischer Experte

Sportarten

Basketball, eSports, Kraftdreikampf, Gewichtheben

Arbeitsfelder & Altersbereich

  • Leistungssport, Hochleistungssport, Gesundheitssport
  • 12 bis 65+

Stärken

  • Empathie
  • Kreuzheben
  • Support Blitzcrank

Herausforderungen

  • Ungeduld
  • Frischhaltefolie
  • Bankdrücken

Inspiration

  • SKT T1 Faker
  • Ray Williams
  • Matthias Steiner

Paul Schlütter

„Ich bin ein Global Citizen in der Sportpsychologie“

Geboren in Mexiko, aufgewachsen in Deutschland, Abitur in Sri Lanka, Studium in Schottland: so entsteht ein Global Citizen. Durch meine jahrelangen Auslandsaufenthalte bin ich in der Lage, mich in nahezu jeden Menschen hineinzuversetzen. Mein Ziel als Sportpsychologe ist es, Sportlern, Trainern, Eltern und weiteren Funktionären das Wissen und die Techniken rund um Leistungssteigerung zu vermitteln. Dabei sind mir Vertrauen und Spaß sehr wichtig, denn Lernen soll begeistern!

Born in Mexico, raised in Germany, finished high school in Sri Lanka, went to university in Scotland: that’s how I became a Global Citizen. Because of the time I have spent abroad, I’m able to walk in most people’s shoes. My goal as a sports psychologist is to give athletes, coaches, parents, and other involved parties the knowledge and tools that they can use to optimise performance. To me, trust and enjoyment play a central part in this, because learning should be fun!

Referenzen

wird noch ergänzt

Qualifikationen

  • M.A. Psychology (Hons) University of Glasgow
  • Fitnesstrainer A-Lizenz DFLV
  • M.A. angewandte Sportpsychology (4. Semester)

Filme

  • Trophy Kids
  • Coach Carter
  • The Wrestler

Artikel/Bücher

  • Strong Starts in the Mind: The Benefits of Active Imagery for Lifters (Link)
  • Stress: The Silent Killer (of gains) (Link)
  • Head Games – Injecting sports psychology into esports (Link)

Studien

  • Byrne & Byrne (1993): The effect of exercise on depression, anxiety and other mood states: A review (Link)
  • Gershon Tenenbaum & Hanin (2002): Individual Zone of Optimal Functioning (IZOF): A Probabilistic Estimation (Link)
  • Robazza, Pellizzari, Bertollo & Hanin (2008): Functional impact of emotions on athletic performance: Comparing the IZOF model and the directional perception approach (Link)

Vorträge

Sie wollen Paul Schlütter als Vortragsredner, Keynote-Speaker oder Diskussionsteilnehmer buchen? Dann nutzen Sie bitte das nebenstehende Formular.

Veröffentlichungen

  • wird noch ergänzt

Medienberichte

  • wird noch ergänzt

Ihre Nachricht an Paul Schlütter